Chorproben unter Corona

Wie ergeht es uns als Chor mit den Beschränkungen durch Covid-19 und welche Auswirkungen hat Corona auf die wöchentlichen Chorproben? Hier eine kleine Zusammenfassung:

Covid-19 hat uns kalt erwischt. Nachdem von der Bundesregierung im März der Lookdown beschlossen wurde, musste zu aller erst die Jahreshauptversammlung 2020 kurzfristig abgesagt werden. Ein neues Konzept für die Proben musste her! Doch was und wie? Um nicht ganz außer Übung zu kommen, erstellte unser Chorleiter Johannes Podcast, mit denen jeder von zuhause aus proben konnte.

Nachdem das Hygienekonzept stand, nutzten wir das schöne Wetter um auf dem Platz vor dem Alten Rathaus die Proben freitags gemeinsam wieder aufzunehmen.

Doch die Akustik im Freien sowie die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen den einzelnen Sänger/innen stellte uns vor neue Herausforderungen. Erschwerend kam für den Dirigenten die Geräuschkulisse durch vorbeifahrende Traktoren und die Ablenkung durch den Straßenverkehr hinzu. Da fiel es manchem/r Sänger/in schwer, sich auf das neue Liedgut zu konzentrieren und den richtigen Einsatz zu finden.

Nach den Sommerferien haben wir unsere Proben in die Stadthalle Obernburg verlegt.  Dort kann der Abstand eingehalten und das Repertoire für unseren nächsten Auftritt bei den Herbstklängen in der Hardt am 04.10.2020 konzentriert gefestigt werden.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.